• +049 171 7588902
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Krise als Chance!

Krise als Chance!

Seit Wochen hält uns die Coronakrise wie eine große Klammer fest und lässt unser gesamtes gesellschaftliches Leben, unter dem Motto: „Stay at home“, ins Stocken kommen. Von den drei Möglichkeiten der Verteidigung: Totstellen, Flüchten oder Angriff gegen einen Todfeind, hat sich unsere Regierung auf Grund seiner wissenschaftlichen Berater für das „Totstellen“ entschieden wohl in der Hoffnung, dass die Gefahr mit der Zeit an uns vorüber ziehen wird. Als Laien in Sachen Viren und Pandemien müssen wir uns auf die hoffentlich fundierten Entscheidungen unserer Regierungen und deren Berater verlassen. Als Hapkido Meister habe ich begriffen, dass Angst in einer Verteidigungssituation grundsätzlich kein guter Berater ist und man nur gewinnen kann, wenn man seine Situation nach einer realistischen Einschätzung der Gegebenheiten beurteilt. Selbst wohlwollende Finanzhilfen der Regierung wirken beim Totstellen eher wie künstliche Prothesen, die keinesfalls einen längerfristigen Ersatz für echte Beine und Arme darstellen, da viele Menschen wirtschaftlich verbluten und bankrott gehen werden; Tatsächlich sind wir nun wie gefesselt und wir können nur noch den Anordnungen unserer Regierung folgen. Dies sollte uns jedoch nicht daran hindern die Entscheidungen unserer Landesführer, die unsere Grundrechte derzeit aufs Schärfste beschneiden, zu hinterfragen! Als Kenner des IGING und NLP Master ist es meine Überzeugung, dass jegliche Interventionen, wenn sie denn zielführend sein sollen, auf wahren und überprüfbaren Grundannahmen basieren müssen! Eine Fehleinschätzung, ob es sich in der aktuellen Situation um einen echten Todfeind oder eher um eine Fehlinterpretation von Statistiken auf Grund von nicht geeigneten Tests handelt, ist dabei von eklatanter Wichtigkeit und muss aus Verantwortung den Menschen gegenüber verifiziert werden!

„Die Entscheidungen, die wir treffen, 
diktieren das Leben das wir führen!“
                          (Danny DeVito in Mr. Bill)

Wenn wir also derzeit zu Hause mehr oder weniger gefangen sind, sollten wir uns fragen, was wir überhaupt für eine positive Entwicklung in unserer aktuellen Situation entscheiden können. Wir verfügen trotz aller Einschränkungen noch immer über einen freien Geist, der uns die Planungsfreiheit und auch die Wahl lässt, wie wir uns für die kommende Zeit vorbereiten können und welche Entwicklungen wir anstoßen wollen. Über acht Jahre lang habe ich in einem Taekwondo Fachmagazin monatlich Artikel zum chinesischen Buch der Wandlungen, dem Yijing (IGING) veröffentlicht und meiner Leserschaft als weisen Ratgeber aus vergangenen Tagen als Navigationshilfe an die Hand gegeben. In einer Zeit in der Fakenews zum täglichen Erleben unser Wahrnehmung gehören, sollten wir uns wieder auf das besinnen, worauf wir noch immer bauen können - nämlich einen günstigen Weg durch den Irrgarten unseres Lebens mit Hilfe unserer eigenen Intuition zu finden! Sie haben Fragen, die Sie weder „ergooglen“ noch in Wikipedia nachlesen können und suchen vergeblich nach Antworten? Sie suchen Rat, wie Sie das Beste aus Ihrer aktuellen Situation machen und welche Aktivitäten Sie setzen können, um Ihren Zielen eine echte Perspektive zu geben? Na dann ist genau jetzt die beste Zeit um das Buch der Wandlungen, das IGING zu befragen um Ihrem Leben eine Wende zu geben! Ich möchte Ihnen heute verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, um die Weisheit dieses Jahrtausende alten Klassikers anzuzapfen, damit auch Sie in der Krise diese als Chance erkennen können und folgerichtige Entscheidungen für sich treffen!


cover 2020 02

Artikel und Videos wurden für YIDO.eu neu bereitgestellt.

YIDO mindset

× Progressive Web App | Add to Homescreen

Um diese Web-App auf Ihrem iPhone/iPad zu installieren, drücken Sie das Symbol. Progressive Web App | Share Button Und dann zum Startbildschirm hinzufügen.

× Web-App installieren
Mobile Phone
Offline – Keine Internetverbindung
Offline – Keine Internetverbindung